VIBIEMME und Faema sind die einzigen Hersteller, deren Espressomaschinen über eine eigene E61-Brühgruppe verfügen. Die E61-Brühgruppe wird mechanisch mittels eines Hebels betätigt, der ein System aus Nocken und Federkolben aktiviert, das die Extraktion des Kaffees ermöglicht.

HX-Technologie: ein Extraktionssystem mit Wärmeaustausch.

Die HX-Technologie (Heater eXchanger) von Vibiemme ist das effizienteste traditionelle Ausgabesystem. In Kombination mit der E61-Brühgruppe bietet es eine hervorragende mechanische Vorinfusion, was die beste Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige Extraktion ist.

Das System besteht aus einem oder mehreren Rohren (Wärmetauschern), die den Hauptkessel durchlaufen. Die Wärmeübertragung, die auftritt, wenn das Wasser zwischen Kessel und Wärmetauscher strömt, ermöglicht die Erwärmung des Wassers. Je höher die Temperatur im Kessel ist, desto höher sind Druck und Extraktionstemperatur.

Thermosyphon-Kreislauf

Thermosyphon-Kreislauf

Der Thermosyphon-Kreislauf durchläuft den Körper der Brühgruppe von oben nach unten, wobei das heiße Wasser, das in den oberen Teil der Gruppe eintritt, die Wärme auf das Metall überträgt. Auf diese Weise wird das Wasser gekühlt und bewegt sich durch die Schwerkraft nach unten, kehrt in den Kreislauf zurück und wird über den gleichen Weg zum Wärmetauscher zurückgeleitet, wo es noch einmal erhitzt wird.

Vibiemme Domobar Junior HX

Vibiemme Domobar Junior HX

Die HX-Technologie ist in der Vibiemme Domobar Junior HX enthalten, der einzigen Maschine mit einem Einzelkesselsystem, die mit einem Wärmetauscher ausgestattet ist und in Kombination mit den Brühgruppen E61 mit Thermosyphon-Kreislauf optimiert wurde.